Mittel gegen Krätze

​Mittel gegen Krätze​ (Skabies)

​Krätzemilben sind Parasiten. Sie sind nur 0,3- 0,4 mm groß.

Krätze behandeln: Krätzemilbe

Krätzmilbe vergrößert unter der Lupe

Krätze Symptome

Die Scabies Milben ​bohren ​​Gänge in die Haut. Starker Juckreiz.

Scabies, Krätze erkennen

Krätzemilben graben erkennbare Gänge in die Haut.

Mittel gegen Krätze​ ohne Rezept

Permethrincreme​ ​und Ivermectin Tabletten

Insektenstiche behandeln mit Gel oder Salbe

​äußerliche oder innerliche Behandlung gegen Krätze

Krätze Hausmittel

​​Es gibt in Apotheken Mittel gegen Krätze ohne Rezept.

Mittel gegen Krätze ohne Rezept

​​Rezeptfreie Krätze Medikamente

Krätzemilben: Ansteckung, Symptome und Behandlung

# Mittel gegen Krätze # Krätzmilben: Ansteckung, Symptome und Behandlung #

Bitte beachten Sie: Die Texte dieser Webseite dienen der allgemeinen Information. Sie ersetzen auf keinen Fall den Besuch beim Arzt. ​

Skabies oder Krätze ist hoch ansteckend. Sie sollten daher bei Verdacht unbedingt einen Arzt aufsuchen!

Was ist Krätze?

Krätze wird von Parasiten verursacht, den Krätze Milben.

Krätze oder Scabies wird durch einen Befall mit Krätzemilben verursacht. Diese Krätzemilbe oder auch Krätzmilbe ist ein sehr kleines Tier. Mit dem bloßen Auge ist es nur als kleiner Punkt sichtbar.

Krätzemilben gehören zu den Spinnentieren und haben 8 Beine. Durch ihre winzige Größe von max. 0,4 mm sind sie mit dem bloßen Auge kaum zu entdecken.

Sie bohren sich in die Oberhaut ein und graben bis ca. 1 cm lange Gänge parallel zur Hautoberfläche. Nachts, wenn die Hauttemperatur im Bett leicht ansteigt, werden sie besonders aktiv, was bei den Betroffenen einen sehr starken Juckreiz hervorruft. Pro Nacht können sich die Gänge um mehrere Millimeter verlängern. Die Milben füllen diese Fraßgänge mit Abscheidungen und mit mikroskopisch kleinen Eiern, wodurch sie als dunkle Linien durch die Haut schimmern.

Der Juckreiz tritt nicht sofort nach der Ansteckung auf, sondern erst nach 10 bis 30 Tagen (Inkubationszeit​Krätze). Dies begünstigt die unwissentliche Ansteckung weiterer Personen.

Die Milben sind auf das Blut von Warmblütlern angewiesen und sterben ohne dieses nach einigen Tagen ab. Deshalb kann man Textilien und Gegenstände, anstatt sie zu desinfizieren, auch für 14 Tage in einen Plastikbeutel verschließen und die Parasiten dadurch abtöten.

Skabies Krätze Symptome

Symptome einer Krätze Ansteckung

Woran erkennt man Krätze Ansteckung? (Krätze Symptome)

Zu Krätze Symptomen gehören die mit einer Lupe erkennbaren Fraßgänge, sowie Rötung und Pustelbildung der Haut. Krätze verursacht einen unerträglicher Juckreiz, vor allem nachts durch die Wärme im Bett.

Wenn diese Anzeichen zusammen kommen, kann man fast schon sicher von einem Befall ausgehen.

Es ist auch möglich, mit einer desinfizierten Nadel die Haut an einem Ende eines Fraßganges vorsichtig zu öffnen, wo man die als schwarzen Punkt erkennbare Milbe findet. Unter einer Lupe ist der Parasit dann sehr gut zu erkennen.

​Der Befall mit Krätzemilben findet sich vor allem an Stellen mit dünnerer Haut. Kopf und Rücken bleiben meist frei. ​Scabies Infektion und der damit verbundene Juckreiz treten besonders an den folgenden Körperstellen​ auf:

  • ​zwischen den Fingern und an den Handgelenken
  • ​in den Ellenbeugen und unter den Achseln
  • an der Brust (vor allem bei Frauen)
  • im Lendenbereich
  • ​an den Geschlechtsteilen (vor allem bei Männern)
  • in den Kniekehlen​
  • ​an den Seiten der Füße
Scabies, Krätze erkennen

Gefahren durch Krätzemilben

Es besteht die Gefahr von zusätzlichen Infektionen.

Durch die Krätzemilbe werden anscheinend keine weiteren Krankheiten übertragen. Wenn sich die befallene Person aufgrund des Juckreizes häufig kratzt, ist jedoch die Gefahr groß, dass sich Infektionsherde bilden. Diese können Komplikationen verursachen und müssen dann ärztlich behandelt werden.

Krätzmilbe, Krätzemilbe

Geht Krätze von allein weg?

Desinfektion und Behandlung von Kontaktpersonen

Es heißt zwar schon im Schlager: "Wunder gibt es immer wieder", aber hier lautet die Antwort definitiv Nein! Ganz im Gegenteil bietet eine unbehandelte Skabies den Parasiten die Gelegenheit, sich ungestört zu entwickeln und auszubreiten. Eine Ausbreitung findet am Körper der erkrankten Person selber statt, indem die Milben auch vorher nicht betroffene Körperregionen befallen. Außerdem können die Krätzmilben auf verschiedenen Wegen andere Personen in der Umgebung des Erkrankten übertragen werden.

Es gilt unbedingt zu vermeiden, dass man andere Personen ansteckt (infiziert) oder bei sich selber einen Rückfall verursacht (Re-Infektion). 


Alle infizierten Personen in der Umgebung müssen daher mit behandelt werden. Auch wenn diese (noch) keinen Juckreiz verspüren, können sie bereits infiziert sein.


Bettwäsche, Handtücher, Leibwäsche, auch Spieltiere von Kindern müssen desinfiziert werden.


Die Krätze Nachbehandlung besteht darin, die Behandlung mit Eincremen und Reinigung bzw. Desinfektion konsequent für einige Zeit weiter zu führen.

  • ​zwischen den Fingern und an den Handgelenken
  • ​in den Ellenbeugen und unter den Achseln
  • an der Brust (vor allem bei Frauen)
  • im Lendenbereich
  • ​an den Geschlechtsteilen (vor allem bei Männern)
  • in den Kniekehlen​
  • ​an den Seiten der Füße
Krätze Hausmittel

Krätze Behandlung rezeptfrei

​Rezeptfreie Krätze Medikamente

Es gibt zahlreiche überlieferte Salben und Puder und andere Hausmittel gegen Krätze. Als Wirkstoff enthielten diese früher meist Schwefel oder Teer. Selbst einfach Kernseife kann erfolgreich helfen. Jedoch trocknen diese Mittel gegen Krätze die Haut stark aus.

Heute benutzt man zur äußerlichen Anwendung Permethrin Creme oder zur inneren Anwendung Ivermectin Tabletten. Es sind beide Mittel gegen Krätze ohne Rezept in Apotheken erhältich. Fragen Sie nach rezeptfreien Krätze Medikamenten. Sie sind sorgfältig und genau nach Anweisung zu benutzen, um erfolgreich gegen die Skabies Infektion zu wirken.

Auch wenn es recht wirksame Krätze Hausmittel gibt, sollten Sie bei Verdacht auf jeden Fall Ihren Arzt um Rat fragen. Der Arzt kann sagen, welches Mittel bei einer bestimmten Person ab besten einzusetzen ist. Denn einige Mittel haben auch deutliche Nebenwirkungen. Es gibt auch stärker wirksame Mittel gegen Krätze mit Rezept vom Arzt. Daher sind auch einige Mittel gegen Krätze rezeptpflichtig.

Im Besonderen sollte eine Behandlung von Schwangeren, von Stillenden und auch von Säuglingen sowie von kranken Menschen nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

Krätze Ansteckung verhindern

​Kann man Krätze von Tieren bekommen?

Krätze ist hoch ansteckend! Die Krätze Ansteckung erfolgt nicht nur bei direktem Hautkontakt von Mensch zu Mensch, sondern auch bei der gemeinsamen Nutzung von Bettwäsche, Handtüchern usw. Jedoch ist die direkte Übertragung von einer Person zur anderen der absolut häufigste Infektionsweg.

Ein gehäuftes Auftreten von Krätze ist vor allem zu beobachten, wenn in Zeiten schlechter Hygiene, wie in Kriegs- und Katastrophengebieten, Menschen auf engem Raum zusammen leben, z.B. in Gemeinschaftsunterkünften oder Schulen. Jedoch ist Krätze auch heute in Deutschland recht weit verbreitet.

Da Krätze so leicht zu übertragen ist, gelten für alle Einrichtungen, in denen viele Menschen zusammen kommen, besondere Regelungen. Schulen müssen erkrankte Schüler bei Verdacht sofort heim schicken. Sie dürfen nur mit einer Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Arzt wieder in die Klasse zurück kehren.

Leider ist Krätze auch eine der bekanntesten Hautkrankheiten unserer Haustiere, wo man es Räude nennt. Außer Hunden, Katzen, Rindern oder Pferde werden jedoch genauso auch Wildtiere von ihr heimgesucht.

Kann man Krätze von Tieren bekommen? Ja, eine Ansteckung mit Krätzmilben von Tieren wie Hunden oder Katzen oder Vögeln kann vorkommen. Ein Befall mit diesen Skabiesmilben wird bei Menschen als Pseudo- Skabies bezeichnet. Die Milben sind jedoch auf ihren eigentlichen Wirt spezialisiert und sterben daher normalerweise nach einiger Zeit ab.

Krätze beim Hund Bilder

Mittel gegen Krätze: weiterführende Infos

Falls Sie noch mehr wissen wollen.

Hier finden Sie mehr über Insektenstiche und ihre Behandlung.

Fachlich sehr gut fundierte Informationen unter www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/kraetze-skabies/



 

Milben bekämpfen, Mittel gegen Krätze, Scabies Hauterkrankung durch Krätzemilben

Rating: 3.8/5. Von 29 Stimmen.
Please wait...
>