Bettwanzenbisse behandeln

Bettwanzen Bisse oder Stiche beim Menschen erkennen und behandeln.

Bettwanzen

Bettwanzen sind bis 8 mm groß und sammeln sich gern in Ritzen.

Wanzen im Haus- Wie sehen Wanzen aus.

Bettwanze in vierfacher Lebensgröße

Bettwanzen Bisse

Bettwanzenbisse erkennen Sie auch an der Verteilung der Stichstellen auf dem Körper.

Wanzenbisse von Bettwanzen, Wanzenstiche am Rücken

Wanzenbisse, achten Sie auf die Anordnung als sogenannte "Wanzenstrasse"

Behandlung #1

Bettwanzenbisse behandeln Sie sehr einfach mit einem Stichheiler.

Insektenstiche behandeln mit Bite Away Sticheiler

Hitzebehandlung gegen Insektenstiche mit Bite Away Sticheiler

Behandlung #2

Mit Antihistamin können Sie den Juckreiz der Bettwanzenbisse behandeln.

Antihistaminikum aus der Apotheke

Antihistamin aus der Apotheke gegen Allergie und Juckreiz

Bitte beachten Sie: Die Texte dieser Webseite dienen der allgemeinen Information. Sie ersetzen auf keinen Fall den Besuch beim Arzt.

Bettwanzen erkennen

Wie Bettwanzen leben, und wo sie zu finden sind.

Bettwanzen, lateinisch Cimex lectularius, bilden eine Art von über 23000 verschiedenen Wanzenarten. Alle gemeinsam ist ein Saugrüssel, und fast alle Arten ernähren sich parasitär von Pflanzen oder Tieren. Die meisten Arten fallen dem Menschen gar nicht auf, und nur wenige sind als Schmarotzer bekannt. Wenn man an Wanzen denkt, dann fallen uns sicherlich zuerst die Bettwanzen ein. Diese sind auf der ganzen Welt verbreitet.

Bettwanzen werden  bis zu 8,5 mm groß, haben eine flache, abgeplattete Körperform und einen Stechrüssel. Sie besitzen zwar Flügel. Diese haben sich aber zurückgebildet, wodurch die Tiere nicht mehr flugfähig sind. Sie sind jedoch recht beweglich und legen bis zu einem Meter pro Minute zurück, so dass sie auch größere Strecken problemlos überwinden.

Bettwanzen mögen es warme und trockene, bei Nässe gehen sie ein. Kalte Temperaturen machen ihnen nichts aus. Sie verfallen bei Temperaturen unter 15° C in eine Kältestarre, in der sie monatelang keine Nahrung benötigen und auch Minusgerade unbeschadet überstehen. Wenn es wieder wärmer wird, erwachen sie und werden aktiv. Auch bei wärmeren Temperaturen können sie ohne das Blut eines Wirtes mehrere Wochen überleben.

Bettwanzen im Haus- Wie sehen Wanzen aus.

Bettwanze in achtfacher Lebensgröße

Sie finden ihre Beute mit Hilfe ihrer Geruchsorgane. Sie scheuen das Licht und gehen normalerweise nur im Dunklen auf Beute aus, außer wenn sie sehr hungrig sind. Wenn man z.B. das Licht anschaltet, werden sie sehr schnell dunkle Verstecke aufsuchen.

Wo halten sich die Parasiten auf? Bettwanzen lieben es wie gesagt warm, trocken und dunkel. Sie können sie daher in ihren Rückzugsorten finden, zum Beispiel in den Ritzen zwischen den Matrazen, in Säumen von Textilien, in Ecken, unter losen Tapeten, hinter Bilderrahmen, unter Fußboden oder Spalten an der Decke. Oft sitzen sie dort in Herden aufeinander, zusammen mit ihren hellen, länglichen Eiern und ihren braunschwarzen Kotballen.

Ein deutliches Erkennungszeichen für Wanzenbefall ist der typische​ etwas süßliche Wanzengeruch, der durch eine ölige Absonderung verbreitet wird. Meist sind auch kleine Flecke von Blut in der Bettwäsche zu finden, da die Wanzen oft wieder etwas von dem aufgenommenen menschlichen Blut wieder von sich geben.  Ein weiterer Hinweis sind die kleinen schwarzen Kotbällchen, die sie im Bett hinterlassen.

Bettwanzenbisse erkennen - Symptome

Wie sieht es aus, wenn man von Wanzen gebissen wurde.

Da Wanzen mit einem Stechrüssel mit Saugrohr zustechen, muss man richtig von Wanzenstichen sprechen statt von Bissen, auch wenn dies umgangssprachlich nicht unterschieden wird.

Wenn die Wanzen Ihr Blut saugen wollen, injizieren sie zuvor ihren Speichel durch den Stechrüssel in die Haut. Der Speichel enthält Stoffe, die die Blutgerinnung verhindern und schön flüssig bleibt, und andere Bestandteile, die leicht betäubend wirken, so dass das Opfer den Stich zunächst nicht bemerkt.

Es bildet sich in kurzer Zeit ein roter Fleck von ein bis zwei Zentimeter Durchmesser um die Einstichstelle herum. Wanzen führen meistens erst einmal eine oder mehrere Probestiche durch. Sie probieren dabei aus, welche Hautstelle am besten zum Anzapfen geeignet ist. Da die Probestichstellen die gleichen Symptome entwickeln wie die letzte tatsächliche "Zapfstelle", kann man die Stichfolge wie Perlen an einer Schnur verfolgen. Bettwanzenbisse erkennen Sie daher auch an der sogenannten Wanzenstrasse.

Wanzenbisse: Bettwanzen, Wanzenstiche Mensch

Wanzenbisse am Menschen, sogenannte "Wanzenstrasse"

Auch wenn die Stiche sehr typisch aussehen, können sie doch mit den Stichen anderer Insekten verwechselt werden. Außerdem reagiert jeder Mensch anders. Eine zuverlässige Erkennung allein aufgrund der Stiche ist daher nicht möglich. Es müssen weitere Umstände betrachtet werden. Erst das Auffinden der Parasiten bringt des letzten Beweis.

Die Stelle kann nach einiger Zeit heftig jucken, sie kann aber auch ganz unbemerkt bleiben. Manche Menschen reagieren nämlich kaum auf die Stiche. Andere Menschen wiederum reagieren mit heftigen, ausgedehnten Hautreizungen und extremem Juckreiz. Es scheint sich eine Unempfindlichkeit zu entwickeln, wenn man über längere Zeiträume hinweg gestochen wird. Häufig von Wanzen gestochene Personen leiden dann gar nicht mehr unter Hautirritationen und Juckreiz.

Die Symptome von Wanzenstichen können nach einigen Stunden langsam zurückgehen. Sie können jedoch auch über mehrere Tage bis zu zwei Wochen weiterhin zu sehen und mit starkem Jucken zu spüren sein.

Wanzenbiss Gefahren

Können Wanzen Krankheiten übertragen?

Soweit bekannt, besteht keine Gefahr der Übertragung von gefährlichen Krankheiten durch Bettwanzen. Sie können daher selber Ihre Bettwanzenbisse behandeln.

Es ist jedoch wie bei allen Stichen sehr wichtig, sich zu beherrschen und nicht zu kratzen! Die Gefahr, die Haut durch aufgekratzte Stiche​ mit Krankheitserregern zu infizieren, ist wirklich ernst zu nehmen. Sollten Sie sich solch eine Infektion zugezogen haben, müssen Sie von einem Arzt die entzündeten Bettwanzenbisse behandeln lassen.

Was tun gegen Bettwanzen?

Bettwanzenbisse behandeln reicht nicht. Sie müssen die Parasiten los werden!

Kommen Sie von Reisen zurück, bei denen Sie auf Bettwanzen getroffen sind, sollten Sie Ihr Gepäck in der Waschküche oder auf dem Balkon auspacken. Kleidung und Textilien können Sie mit 60° waschen oder für einen Tag bei wenigstens -17° C in die Tiefkühltruhe legen. Taschen und Koffer können Sie mit einem Insektizid besprühen. Tun Sie das nicht in der Wohnung, und atmen Sie den Sprühnebel nicht ein. Lassen Sie die Koffer anschließend draußen auslüften. 

Bei der Bekämpfung von Bettwanzen müssen alle möglichen Verstecke von Wanzen und Wanzeneiern befreit werden. Alle Rückzugsorte wie Fußbodenritzen, Wandspalten und dunkle Ecken in den Räumen müssen gereinigt und verschlossen werden.

Einfangen und vernichten kann schon kleine Erfolge zeitigen. Dafür warten Sie eine Weile im Dunkeln und schalten dann das Licht an, so dass Sie sie sehen und erwischen können.  Für zerknülltes Papier von Zeitungen oder Wellpappe unter der Matratze scheinen sie eine Vorliebe zu haben. In Bohnenblättern scheinen sie hängen zu bleiben. Auf diese Weise kann man einige von ihnen wegfangen und verbrennen. 

Insektenfallen (Flohfallen, Wanzenfallen) locken die Insekten oft mit Wärme an. Was bei Flöhen durchaus gewisse Erfolge bringen kann, ist aber bei Wanzen kaum erfolgreich. Insektizide sind für den Verbraucher nur in engen Grenzen käuflich und einsetzbar. Nur bei sehr geringem Befall einzusetzen. Der Profi verfügt schließlich noch über die Möglichkeit der zuverlässig wirksamen Wärme- Entwesung. Dabei werden die Räume abgedichtet und über 48 Stunden auf 50 bis 60° C aufgeheizt.

Achtung: Hier soll auch auf ein Risiko bei der Selbsthilfe hingewiesen werden. Sie möchten vielleicht den befallenen Raum für längere Zeit verlassen, um die Biester auszuhungern. Oder Sie führen selber mit Insektenspray eine Raumbehandlung durch. Beides kann dazu führen, daß die Wanzen auf allerlei Wegen den Raum verlassen und auf angrenzende Räume, Nachbarwohnungen und angrenzende Häuser ausweichen. Durch solche Maßnahmen kann also tatsächlich noch eine größere Verbreitung erreicht werden.

Allerdings sind solche Methoden nur für den Notfall geeignet. Dauerhaften Erfolg werden Sie damit wahrscheinlich nicht erreichen, da die Schmarotzer äußerst hartnäckig sind. Wenn Sie die Parasiten einmal im Haus haben, werden Sie aber wohl letztlich nicht drum herum kommen, einen Kammerjäger, also einen professionellen Schädlingsbekämpfer kommen zu lassen. Der Erstbesuch kostet Sie wahrscheinlich etwa 80 bis 100 Euro. Dabei überprüft der Fachmann die Situation. Er schlägt Ihnen die sinnvollste Methode vor und macht einen Kostenvoranschlag. Je nach Aufwand müssen Sie für die Maßnahme mit mehreren Hundert Euro kalkulieren. Dafür können Sie aber auch sicher sein, daß das Problem zuverlässig gelöst ist.

Bettwanzenbisse behandeln

Welche Mittel sind zur Bettwanzenbisse Behandlung geeignet.

Wenn Sie von Bettwanzen gebissen wurden, werden Sie mit etwas Glück überhaupt nichts bemerken, denn Menschen reagieren sehr unterschiedlich. Aber wenn Sie Pech haben bzw. eine sensible Haut, dann wird es etwa 30 Minuten bis mehrere Stunden später anfangen, gräßlich zu jucken. Dann nämlich, wenn das von den Parasiten mit dem Stich eingespritzte betäubende Mittel zu wirken aufhört.

Da Sie sich um die Übertragung von Krankeitserregern kaum Sorgen machen müssen, können Sie normalerweise auch ohne Arzt Bettwanzenbisse behandeln.​

Gegen den manchmal extremen Juckreiz, der sich 10 bis 14 Tage hinziehen kann, können Sie einzelne Bettwanzenbisse behandeln, indem Sie die Hitzemethode anwenden. Benutzen Sie einen Stichheiler oder im Notfall auch die Methode mit einem erhitzten Löffel.

Bei vielen Stichen hilft ein Antihistamin aus der Apotheke, welches Sie ohne Rezept bekommen, z.B. Ceterizin*. Halten Sie sich auf jeden Fall an die Anweisungen im Beipackzettel. Antihistamin bringt sehr rasch Erleichterung wie auch die Hitzemethode. Allerdings wirkt es "systemisch" im ganzen Körper und nicht nur an den Stichstellen, denn Sie schlucken es ja.

Sie können auch recht gut mit kühlenden Umschlägen und kühlenden Gels* gegen Mückenstiche Bettwanzenbisse behandeln. Diese Mittel können einige Erleichterung bringen, wenn Sie nicht sehr empfindlich reagieren und der Juckreiz sich in Grenzen hält.

Statt Bettwanzenbisse behandeln: Vorbeugung

Wie Sie Bettwanzenbisse und Stiche vermeiden.

Wenn Sie notgedrungen in einem Raum mit Wanzen schlafen müssen, dann lassen Sie über Nacht das Licht an. Dies wird nicht jede hungrige Wanze vom Stechen abhalten, aber doch einige.

Moskitonetze ohne Lücken und Ritzen helfen ein wenig, aber die jüngeren Larven können durch die Maschen hindurch schlüpfen. Auch können die Blutsauger unter frei hängenden Netzen natürlich völlig problemlos hindurch schlüpfen. Auch wenn Sie den unteren Rand des Netzes sorfältig unter die Matraze stopfen, was vor Moskitos zuverlässig schützt, können hungrige Bettwanzen aus ihren Schlupflöchern unter der Matrazen noch zu Ihnen gelangen. Aber immerhin, besser als gar nichts ist es allemal, denn einige der Biester wird das Netz dann doch zurück halten.

Wenn Sie ein Insekten Repellent wie Anti-Brumm* benutzen (nicht für Kinder unter zwei Jahren), dann wird der Geruchssinn der Parasiten irritiert, was sie vom Stechen abhalten kann. Da Wanzen sich jedoch nicht nur nach ihrem Geruchssinn, sondern auch nach der Wahrnehmung der Körpertemperatur ihrer unfreiwilligen Wirte richten, ist der Erfolg leider nicht ganz so überwältigend wie bei Mücken und Zecken.

Sie haben es in einem Hotelzimmer mit Bettwanzen zu tun bekommen? Dann untersuchen Sie gründlichst Ihren Koffer und Ihre Kleidung, um keine ungebetenen Gäste mit nach Hause zu bringen! Wenn Sie wieder in ihren eigenen vier Wänden ankommen, sollten Sie möglichst alles erst einmal in Plastiksäcke verpackt lagern und Stück für Stück untersuchen und reinigen oder desinfizieren.

weiterführende Infos

Falls Sie noch mehr wissen wollen.

Hier finden Sie mehr über Insektenstiche und ihre Behandlung.

Hier eine sehr gute Infoseite der Stadt Zürich über den Umgang mit Bettwanzen.

Additional Bed Bug References (englisch)​

Bettwanzen Bisse erkennen und behandeln, Bilder von Wanzenstichen, juckende Wanzenbisse mit Hausmitteln behandeln

Rating: 3.3. From 3 votes.
Please wait...